Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

News !!! ESCHWEGE HILFT! News !!!

 

 

ACHTUNG - ESCHWEGE HILFT! Informiert! 01.07.2020  

 

Liebe Spender, für ESCHWEGE-HILFT!

 

Wir können leider, aus organisatorischen Gründen, zZt. keine Kleider/Möbel-Spenden annehmen. Der Container wird erst einmal, nicht zur Verfügung stehen. Bitte auch keine Spenden, vor die Tür stellen. Spendenannahme, wird es in Zukunft nur noch Freitags und mit vorheriger Absprache geben. Anlieferungen am Mittwoch, werden nicht entgegen genommen. Das EH Team, bittet um Verständnis.

 

 

Ab 01.07.2020  von 15°° bis 17°° Uhr wieder auf.  

Freuen uns auf Euren Besuch.

Natürlich nur unter den vorgegebenen Schutzmaßnahmen.

 

Aylin Abhau, Charly Montag, Franky Daumann, Maike Friedrich, Matthias Cassel!

 

 

 

 

 

Das Team von ESCHWEGE-HILFT, besteht ausschließlich, aus ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern. Wir haben uns zur Aufgabe gemacht, Menschen in Not zu helfen.

 

Wir möchten in kurzen Sätzen, unser Jahr 2019 beschreiben.

 

2500 Stunden und ca. 2000 Km, leistete unser Team von ESCHWEGE HILFT 2019,

mit ca. 30 ehrenamtlichen, hoch engagierten MitarbeiterInnen.

 

  • Wir versorgten Brandopfer in Heldra, Oetmannshausen, sowie hier in Eschwege auf dem Heuberg und in der Mauerstrasse, mit allen möglichen Dingen, die dringend benötigt wurden.
  • Gespendete Krankenbetten, von dem Seniorenheim Kaufungen, Inhaber: Karin und Christoph Schepp fanden auch ihre Abnehmer.
  • Ein Teil ging über die Spedition Trans World Logistic , Adriana und Thomas Hoppe, in die Ukraine. Der Rest ging über unsere Sammelstelle, an ältere bedürftige Menschen in Eschwege und Umgebung.
  • Etagenbetten, gespendet von der Burg Ludwigstein fanden schnell Abnehmer.
  • Unser Aufruf für Schulranzen war wieder ein Erfolg und brachte reichlich Spenden. Sie brachten die Augen von kleinen Mädchen und Jungen zum Glänzen.
  • Die AWO in Hessisch Lichtenau, spendete Rollatoren und Rollstühle. Auch hier fanden sich schnell Abnehmer.
  • Das THW Eschwege, unterstütze uns, durch Bereitstellung eines LKW, inklusive Fahrer, um unsere verpackte Kleidung und Wäsche zu unserem Partner " Hilfstransport und Waisenhilfe Nagold "zu transportieren. 
  • Die Anne Frank Schule, versorgten wir mit Arbeitshandschuhen und Overalls, für ihre große Müllsammelaktion.
  • Die Schatzkiste, ein Second Hand Laden, für Kinder, schloss ihr Geschäft und übergab uns einen großen Teil des Inventars.
  • Eine Dankesbotschaft von Kindern, erreichte uns aus einem Flüchtlingscamp im Irak/ Pakistan, wo unsere Pakete unbeschadet ankamen.
  • Open Flair!  Unsere Aylin, hatte die grandiose Idee, Ladenhüter und ausgefallene Kleider, dort zu verschenken. Wer uns etwas spenden wollte, konnte dies tun. So fanden alte Brautkleider, Latzhosen, Overalls und alte Kostüme ihre Abnehmer. Das war eine große Show. Wir sollten nächstes Jahr unbedingt wieder so eine Aktion durchführen, wünschte man sich von uns.
  • Der Kindergarten in Hoheneiche spendete uns, von allen Kindern, gesammeltes Spielzeug.
  • Die Eschweger Online Firma Scate Deluxe, übergab uns jede Menge Kartons, prall gefüllt, mit neuen Schuhen und Anziehsachen.
  • Im August waren Charly und Franky außer Gefecht. Das Team hat bewiesen, dass es auch ohne die zwei, zu stemmen ist. Hier noch mal, ein ganz dickes Lob für Eure Arbeit.
  • Unser Kleidercontainer vor dem Laden, wurde sehr viel, mit richtig guten Sachen befüllt.

 

  • Zu unseren Öffnungszeiten, besuchen uns wöchentlich ca. 50 bis 80 Menschen, die zu einem Großteil, auf unsere Hilfe angewiesen sind.

 

Die Spendenbereitschaft von Allen, hat uns sehr überwältigt und wir sind unendlich dankbar.

Wir sind darüber hinaus auch sehr nachdenklich, wenn wir sehen, wie viele Menschen, den Weg zu uns suchen, weil ihnen das Geld aus der Rente, Sozialhilfe, Hartz IV oder anderen Gründen hinten und vorne nicht reicht.

 

Der Schock kam, als wir erfuhren, dass die Eschweger Tafel unsere Räumlichkeiten benötigt und uns gekündigt wurde.

Die lange Suche, nach geeigneten Räumlichkeiten hatte ein Ende, als wir bei unserer Suche, mit der Fa. Lilje, Wendische Mark in Kontakt kamen. Ralf Lilje war nach kurzen Gesprächen bereit, uns seinen Ausstellungsraum im 1. Stock zur Verfügung zu stellen. Mit  dem „Fachbereich 2.2 Familie, Soziales, Sport und Kultur (Jörn Engler und Christina Gliemroth)“ der Stadtverwaltung, wurden sofort erste sehr zielführende Gespräche geführt. Gleichzeitig schaltete sich der Bürgermeister ein und bot uns Hilfe an.  Ein von uns verfasster Brief, fand schnell den Weg in den Magistrat, der beschloss, uns zu unterstützen. So kam es dann auch mit Ralf Lilje, zu einer Vereinbarung, dass wir zum 1. März dort einziehen können.

Hier kommen jetzt große Herausforderungen auf uns zu. Wir müssen uns neu einrichten und alles herrichten. Insbesondere müssen wir eine Heizung finanzieren. Unsere Planungen sehen als günstigste Variante eine Infrarot-Elektro-Heizung vor. Dies wird eine große finanzielle Herausforderung, die wir wohl alleine nicht stemmen können. Wir werden auf finanzielle Spenden angewiesen sein und hoffen auf großzügige Unterstützung durch Spenden. Gerne können wir Spendenquittungen ausstellen!

So sehen wir jetzt wieder Licht am Ende des Tunnels und sind gespannt, was das Jahr 2020 uns bringt.

Wir bedanken uns jetzt schon ganz herzlich bei allen Spendern, die zum Teil schon gespendet haben oder aber noch spenden wollen. Wenn Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte einfach an uns!

Wenn sie uns Sachen, wie Bekleidung, Kleinmöbel und Haushaltsgegenstände u.a. spenden wollen, setzten Sie sich bitte vorher mit uns in Verbindung.

Ansprechpartner:

Franky Daumann:  0151-55770914

Karl Montag: 0170-600 1055

Organisationsteam: Aylin Abhau, Maike Friedrich und Mathias Cassel

 

Siehe auch Spenden/Kontakt Seite